Hebel-Apotheke, Center-Apotheke, Schlössle-Apotheke

3-mal in Pforzheim - 3-fach stark für Ihre Gesundheit

3-mal in Pforzheim – 3-fach stark für Ihre Gesundheit

Ihre kompetenten Apotheken in Pforzheim

Seit über 30 Jahren stehen Sie im Mittelpunkt unserer Pforzheimer Apotheken, der Hebel-ApothekeSchlössle-Apotheke, und Center-Apotheke Wilferdinger Höhe.

Ihr Vertrauen ist uns wichtig und wir wollen auch in Zukunft durch freundliche und kompetente Beratung, sowie durch zahlreiche Leistungen rund um Ihre Gesundheit für Sie da sein.

Mit unserer Gesundheitszeitung, die Sie auch regelmäßig als Beilage in der Pforzheimer Zeitung finden, wollten wir Sie über Gesundheitsthemen aufklären, Ihnen aktuelle Trends vorstellen und auch attraktive Angebote unterbreiten.

In unserer Infothek stehen Ihnen zahlreiche Artikel rund um das Thema Gesundheit zur Verfügung.

Qualität in unseren Apotheken

Wir kümmern uns stets um eine sichere Arzneimittelversorgung, hochwertige Dienstleistungen und Hilfen rund um Ihre Gesundheit. Unser Streben nach bestmöglicher Qualität drückt sich sichtbar aus. Als DIN EN ISO 9001:2008-zertifizierte Apotheken haben wir ein System aufgebaut, das Arbeitsabläufe und Aufgabenverteilung in der Apotheke klar, optimal und gleich bleibend regelt. Durch eine effiziente interne Arbeitsorganisation bleibt uns mehr Zeit für eine intensive individuelle Beratung und die Umsetzung neuer Ideen.

Wir sind für Sie da. Freundlich, kompetent und zuverlässig!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihre Birgit Reichert

 

Neueste Nachrichten

Was tun bei trockenen Augen?

Bildschirmarbeit und trockene Heizungsluft können den Augen zusetzen. © sebra – stock.adobe.com Sa. 15. Dezember 2018 Brennen, Jucken, Rötungen: In der kalten Jahreszeit haben viele Menschen Probleme mit trockenen Augen. Was dahinter steckt und was Betroffenen hilft, erklärt Augenarzt Dr. Christoph Eckert aus Herrenberg. Anzeige Warum leiden gerade jetzt so viele Menschen unter trockenen Augen?

Mehr sehen »

Pendeln: Umsteigen begünstigt Erkältungen

Wer häufig mit Bus und Bahn unterwegs ist, steckt sich schneller mit Erkältungsviren an. © Alen-D – stock.adobe.com Fr. 14. Dezember 2018 Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn zur Arbeit pendelt, steckt sich schneller mit grippalen Infekten an. Besonders gefährdet sind Pendler, die oft umsteigen müssen und länger unterwegs sind. Das zeigen neue

Mehr sehen »

STIKO empfiehlt Impfung gegen Gürtelrose

An Gürtelrose erkranken vor allem ältere Menschen. Eine Impfung wird daher allen Personen ab 60 Jahren empfohlen. © RFBSIP – stock.adobe.com Fr. 14. Dezember 2018 Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt allen Personen ab 60 Jahren die Gürtelrose-Schutzimpfung mit einem Totimpfstoff als Standardimpfung. Die neue Empfehlung hat das Robert Koch-Institut im aktuellen Epidemiologischen Bulletin veröffentlicht. Anzeige

Mehr sehen »

Gene beeinflussen, wie viel wir uns bewegen

Sportlich oder nicht? Diese Eigenschaft bekommen wir offenbar in die Wiege gelegt. © dusanpetkovic1 – stock.adobe.com Fr. 14. Dezember 2018 Wie viel wir uns jeden Tag bewegen, bestimmt zu einem gewissen Teil unser Erbgut. Das haben Forscher der Oxford University herausgefunden, die genetische Daten mit Bewegungsprofilen abgeglichen haben. Anzeige Wie lange wir pro Tag sitzen,

Mehr sehen »

Später Schulbeginn: Mehr Schlaf und bessere Noten

Wenn morgens der Wecker klingelt, schlafen Schüler oft noch tief. Ein späterer Schulstart würde vielen guttun. © Natalia – stock.adobe.com Fr. 14. Dezember 2018 Eine späterer Unterrichtsbeginn an zwei High Schools in Seattle führte dazu, dass die Schüler länger schliefen, pünktlicher zur Schule kamen und weniger Fehlzeiten hatten. Sogar die schulischen Leistungen verbesserten sich. Anzeige

Mehr sehen »

Auch Blinzeln trägt zum Gespräch bei

Ein Blick sagt mehr als Tausend Worte, heißt es. Offenbar trägt das Blinzeln auch seinen Teil dazu bei. © fizkes – stock.adobe.com Do. 13. Dezember 2018 Wir blinzeln unbewusst, tragen damit jedoch zur Kommunikation bei. Darauf deuten Forschungsergebnisse vom Max-Planck-Institut für Psycholinguistik in Nijmegen, Niederlande, hin. Demnach nimmt unser Gegenüber das Augenblinzeln durchaus als nonverbales

Mehr sehen »