Hebel-Apotheke, Center-Apotheke, Schlössle-Apotheke

3-mal in Pforzheim - 3-fach stark für Ihre Gesundheit

3-mal in Pforzheim – 3-fach stark für Ihre Gesundheit

Ihre kompetenten Apotheken in Pforzheim

Seit über 30 Jahren stehen Sie im Mittelpunkt unserer Pforzheimer Apotheken, der Hebel-ApothekeSchlössle-Apotheke, und Center-Apotheke Wilferdinger Höhe.

Ihr Vertrauen ist uns wichtig und wir wollen auch in Zukunft durch freundliche und kompetente Beratung, sowie durch zahlreiche Leistungen rund um Ihre Gesundheit für Sie da sein.

Mit unserer Gesundheitszeitung, die Sie auch regelmäßig als Beilage in der Pforzheimer Zeitung finden, wollten wir Sie über Gesundheitsthemen aufklären, Ihnen aktuelle Trends vorstellen und auch attraktive Angebote unterbreiten.

In unserer Infothek stehen Ihnen zahlreiche Artikel rund um das Thema Gesundheit zur Verfügung.

Qualität in unseren Apotheken

Wir kümmern uns stets um eine sichere Arzneimittelversorgung, hochwertige Dienstleistungen und Hilfen rund um Ihre Gesundheit. Unser Streben nach bestmöglicher Qualität drückt sich sichtbar aus. Als DIN EN ISO 9001:2008-zertifizierte Apotheken haben wir ein System aufgebaut, das Arbeitsabläufe und Aufgabenverteilung in der Apotheke klar, optimal und gleich bleibend regelt. Durch eine effiziente interne Arbeitsorganisation bleibt uns mehr Zeit für eine intensive individuelle Beratung und die Umsetzung neuer Ideen.

Wir sind für Sie da. Freundlich, kompetent und zuverlässig!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihre Birgit Reichert

 

Neueste Nachrichten

Wer Steak durch Fisch ersetzt, lebt gesünder

Vor allem junge Frauen profitieren von regelmäßigen Fischmahlzeiten. Während der Schwangerschaft ist roher Fisch jedoch tabu. © David-Prado/iStockphoto Mo. 20. Mai 2019 Vor allem Männer über 50 und Frauen im gebärfähigen Alter profitieren davon, statt rotem Fleisch Fisch zu essen. So könnten die wöchentlich empfohlenen 350 Gramm Fisch erreicht werden – mitsamt den positiven Auswirkungen

Mehr sehen »

Diabetes: Für Frauen ein besonderes Risiko

Frauen, die an Diabetes leiden, haben häufiger Herzprobleme als Männer. © tbel – Fotolia Mo. 20. Mai 2019 Die Statistik ist auffällig: Frauen mit Diabetes haben im Vergleich zu Männern ein doppelt so hohes Risiko für Herzerkrankungen. Es ist auch wahrscheinlicher, dass sie früher einen Herzinfarkt erleiden, und dass dieser schlechter ausgeht. Über die Ursachen

Mehr sehen »

Diese Lebensmittel stärken die Knochen

Wer sich schon im jungen Alter knochengesund ernährt, profitiert ein ganzes Leben davon. © Choreograph/iStockphoto Sa. 18. Mai 2019 Osteoporose ist mit knapp 8 Millionen Betroffenen die häufigste Knochenerkrankung in Deutschland. Mit der richtigen Ernährung kann man selbst viel dafür tun, dem Schwund der Knochen vorzubeugen oder das Fortschreiten zu verlangsamen. Anzeige Knochenschwund, wie Osteoporose

Mehr sehen »

Viele Deutsche ignorieren den Beipackzettel

Nicht alle Patienten informieren sich vor der Einnahme eines Medikaments über mögliche Neben- oder Wechselwirkungen. © iStock.com/AntonioGuillem Do. 16. Mai 2019 Jeder zweite Deutsche hat von Medikamenten schon einmal unerwünschte Nebenwirkungen gehabt. Doch viele ignorieren den Beipackzettel oder nehmen die Risiken bewusst in Kauf. Anzeige In Europa sterben jährlich rund 200.000 Menschen an den Folgen

Mehr sehen »

10 Jahre jünger durch Kreuzworträtsel

Rätsel machen nicht nur Spaß, sondern halten auch das Gehirn fit. © iStock.com/monkeybusinessimages Fr. 17. Mai 2019 Laut einer großen Studie ist die geistige Leistungsfähigkeit bei älteren Erwachsenen, die regelmäßig Wort- und Zahlenrätsel lösen, deutlich besser. Wenn das Kurzzeitgedächtnis getestet wurde, schnitten die Personen, die viele Rätsel lösten, so gut ab wie Menschen, die zehn

Mehr sehen »

Herzerkrankungen: Sich gesund zu fühlen, reicht nicht

Das eigene Gesundheitsempfinden spiegelt nicht immer die Realität wider. © Alexander Raths – Fotolia Fr. 17. Mai 2019 Die meisten Menschen haben ein allgemeines Gefühl dafür, wie gesund sie sind. Diese Vorstellung stimmt aber nicht immer mit ihrem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen überein. Die Kombination aus der eigenen Einschätzung und einer Messung der Verkalkung der Herzkranzgefäße

Mehr sehen »